Knabenkapelle Nördlingen
Kurz zu unserem musikalischen Hintergrund:


Walter: mit ca. sieben Jahren Eintritt in die Nördlinger Knabenkapelle. Erstes Instrument war Tenorhorn (Bariton). Als die Arme ausreichend lang waren, wurde die Zugposaune zum Hauptinstrument (Einzelunterricht bei Friedrich Walter, Nördlingen). Nebenbei noch Akkordeonunterricht. Geplant war zwar eine Berufsmusikerkarriere, dies ließ sich aus finanziellen Gründen aber leider nicht verwirklichen.

Gitte: Klavierunterricht seit dem 7. Lebensjahr bei Karl Wies (damals Chordirektor am Staatstheater Mainz),  und  Fr. Kopetzky (Dr. Hoch'sches Konservatorium, Frankfurt/Main). Studium Privatmusik an der WMK Wiesbaden, Hauptfach Klavier bei Ingeborg van Spankeren mit staatlichem Diplom. Es haben schon viele Privatschüler den Einzelunterricht durchlaufen. In der Vergangenheit fanden auch regelmäßig Schülervorspiele statt.  Außerdem Ausbildung zur Chorleiterin und Mitglied des Extra-Chores des Staatstheaters Wiesbaden.

Beide: Gesangsausbildung (Sopran und Bariton) bei Lore Meyer-Esche und Katharina Wollitz, beide Wiesbaden.
In den letzten Jahren diverse solistische Auftritte mit Liedern, Arien und Duetten. 
In der Vergangenheit waren wir wegen diverser anderer Aktivitäten zeitlich nicht in der Lage, größere Konzerte durchzuführen.
Das letzte Konzert, das wir für den Förderverein St. Michael Oberjosbach zugunsten der Erhaltung der Kirche organisierten, fand unter Mitwirkung des Extrachores des Staatstheaters Wiesbaden statt unter dem Motto "Im Feuerstrom der Reben". Der Extrachor brachte beliebte Opern- und Operettenmelodien unter großer Zustimmung des Publikums zu Gehör.


Mittlerweile verfügen wir über ca. 1500 Einzelnoten (Gesang) und etliche Klavierauszüge und Partituren in unserem kleinen Archiv. Bevorzugtes Repertoire: Liedgesang (z.B. Schubert, Mendelssohn, Schumann) und Opern (z.B. Mozart, Rossini, Bizet, Verdi etc.)
Dazu kommen Noten für Akkordeon, Posaune und Klavier.

 

Wetter